Parkschule erläuft in 4 Wochen fast 10.000 km

Corona machte die Durchführung des Sportunterrichts in den vergangenen Monaten schwierig bis unmöglich. Da Schulsport jedoch einen wichtigen Beitrag für die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen leistet, wurde an der Parkschule Essingen nicht auf die regelmäßige Bewegung verzichtet. So bekamen die SchülerInnen der Parkschule regelmäßig sportliche Bewegungsaufgaben im Fernunterricht gestellt. Online erlernten die SchülerInnen zum Beispiel das Jonglieren, kreierten Hindernisläufe, entspannten bei Yoga oder tanzten gemeinsam.

Im Mai stand eine besondere Herausforderung auf dem Plan: Schaffen die Schüler „Einmal durch die Welt“ zu laufen? Immerhin eine Strecke von 12.756 Kilometer. Die SchülerInnen sollten in ihrer Lerngemeinschaft gemeinsam Kilometer sammeln. Wandern, Gehen, Joggen, Radfahren, Inlinen und sogar Reiten war möglich.

Die Herausforderung wurde von den SchülerInnen mit Begeisterung angenommen und die zurückgelegten Kilometer gemeldet. Auch das Lehrerkollegium der Parkschule sammelte fleißig Kilometer. In einem Zeitraum von 4 Wochen wurde dabei die enorme Strecke von 9950 Km zurückgelegt. Ein größerer Anteil entfiel dabei auf die Grundschüler, die sich ebenfalls mit großer Freude an der Aktion beteiligten. Als Anerkennung bekamen die Klassen mit den meisten Kilometer Eis und eine Urkunde mit den erlaufenen Kilometer.
Miriam Ballle