Kl. 3b Schreibwettbewerb: „Das schönste Wort der Kinder“

Angeregt durch einen Beitrag unseres Lesebuchs über einen deutschlandweiten Schreibwettbewerbs machten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3b viele Gedanken und sammelten ihre liebsten und wichtigsten Wörter. In eigenen Beiträgen schrieben sie über ihre schönsten Wörter und deren persönliche Bedeutung für jeden Einzelnen. Jedes Kind hielt seine Gedanken zunächst in einem Konzept fest, das dann überarbeitet und mit Bildern gestaltet wurde. So entstand unsere Wand der schönsten Wörter, die bei allen großen Anklang fand. Immer wieder blieben Schülerinnen und Schüler davor stehen und lasen die Beiträge der anderen Kinder.

In der kurzen Zeit des Präsenzunterricht vor den Osterferien kam die Idee auf, doch auch einen eigenen Wettbewerb mit unseren schönsten Wörtern zu veranstalten. Alle waren begeistert und gespannt: welches Wort würde wohl gewinnen? Noch einmal wurden die Beiträge aufmerksam gelesen. Das Augenmerk richtete sich vor allem auf den Inhalt: Wie wurde die Auswahl begründet, was sind denn wichtige Wörter?

Alle Kinder durften ihre Stimme abgeben. Dann mussten wir leider wieder in den Fernunterricht. Dank der guten Ausstattung und Organisation unserer Grundschule finden aber in allen Klassen regelmäßige Videokonferenzen statt. Dies ermöglicht die Erarbeitung wichtiger Inhalte, aber auch den persönlichen Austausch der Kinder untereinander, der in diesen Zeiten so wichtig ist.

Die Stimmen wurden ausgezählt, und im wöchentlichen digitalen Abschlusskreis der Klasse 3b konnten die drei Preisträger bekanntgegeben werden.

Alexander Holzhauer („Leben“), Peter Tschürtz („Hund“) und Sophia Schmidt („Frühling“) erhielten wohlverdient die ersten drei Plätze.  Die drei Kinder durften in der Konferenz ihre Beiträge noch einmal vorlesen und bekamen großen Beifall.  Alle Werke können die Kinder der Klasse auf unserer Lernplattform nachlesen, wo sich bereits eine große Sammlung an Bildern und Texten befindet, die während des Lockdowns entstanden sind und auf diese Weise gewürdigt werden können.

Die Preisverleihung fand dann am Tag darauf statt, zum Glück nicht digital, sondern mit echten Preisen!

Kerstin Herzog

2021_05_Schreibwettbewerb